StartSchweizerzeit

Schweizerzeit

Verharmlostes Drogenelend

Das Drogenelend ist aus der Wahrnehmung vieler Schweizer verschwunden. Das dürfte sich aber bald ändern!

Irrationale Massenhysterie gegen die AfD

In Deutschland führt der politisch-mediale Komplex eine derart manische Hass- und Angstmacher-Kampagne gegen die AfD, dass der gutgläubigen Öffentlichkeit der Eindruck vermittelt wird, eine braune Machtübernahme wie anno 1933 stehe kurz bevor.

Neid-Debatte

Am 3. März stimmen wir über die von jungbürgerlichen Kreisen lancierte Renteninitiative ab. Diese bezweckt, das Rentenalter an die Lebenserwartung in der Schweiz zu koppeln.

Unsoziale Linke

Am 3. März stimmen wir über eine linke Initiative zur Einführung einer 13. AHV-Rente ab. Dass das Anliegen auch in konservativen Kreisen Sympathien geniesst, ist unverkennbar.

Kontrafunk: Kampf um die Deutungshoheit – Strategien von rechts

Angetreten, der auch in der Schweiz vorherrschenden linken Dominanz in Medien und Meinungsmache die Stirn zu bieten, ist es David Trachsel immer wieder gelungen, durch clevere Aktionen und gut durchdachte Strategien die Deutungshoheit über wichtige Themen zu gewinnen.

Massenüberwachung der Bürger: Kann man diesem Staat noch trauen?

Seit das linke Online-Magazin «Republik» im Januar 2018 mit viel Pathos und Selbstüberhöhung an den Start gegangen ist, verblieb dessen Leistungsausweis bis anhin – sagen wir mal – «mit Luft nach oben».

Staatswachstum stoppen

Die SVP Schweiz lud zum Jahresbeginn zur traditionellen Kadertagung in Bad Horn. Dabei widmete sich die Partei einem ungemein wichtigen Themenbereich: dem exorbitanten, zerstörerischen Staatswachstum.

Schlüsselthema Migration

Was die Auswirkungen der unkontrollierten Masseneinwanderung betrifft, ist leider keine Entlastung in Sicht.