Die sifa besucht die Kapo Schwyz

Das ganze Jahr über stehen Polizistinnen und Polizisten im Dienste der Öffentlichkeit. Um diese Leistung zu würdigen, besucht die sifa – SICHERHEIT FÜR ALLE jeweils zum Jahresende ein Polizeikorps und übergibt der Polizei als Dank ein kleines Geschenk.

„Traditioneller Polizeibesuch 2018“

Am 17. Dezember 2018 dieses Jahres besuchte eine sifa-Delegation die Kantonspolizei Schwyz, deren Kommandant Damian Meier zusammen mit seinem Chef Prävention und Kommunikation, Adj Florian Grossmann, die selbst gemachten Weihnachtsguetzli im Namen des Polizeikorps entgegen nehmen durfte. Heuer sind es rund 350 Guetzli verschiedenster Sorten, die gebacken wurden. So dass auch jeder Polizist und jede Polizistin etwas davon hat!

Wertvoller Austausch

Im Rahmen der traditionellen Geschenkübergabe, zu der die sifa-Delegation im Hauptposten der Kapo Schwyz empfangen wurde, brachte Kdt Damian Meier der sifa die vielfältigen Aufgaben des Polizeikorps näher. Auch der Kommunikationsleiter gab Einblicke in seine Tätigkeit. Der Kanton Schwyz zeichne sich durch bürgernahe und stabile Strukturen aus. Trotz geringer Polizeidichte sei Schwyz im Vergleich zu anderen Kantonen einer der sichersten Kantone. Die Zusammenarbeit mit den Nachbarkantonen verlaufe vorbildlich. Man schätzt «Rückendeckung» aus der Politik und der Bevölkerung.

Schon der 18. Polizeibesuch

Vertreter der sifa stellten ihrerseits die Aktivitäten und den Zweck ihrer Organisation vor. Dabei erläuterten sie die Ursprünge der Polizeibesuche, welche die sifa nun seit 18 Jahren durchführt. Noch vor wenigen Jahrzehnten war es nämlich in mehreren Schweizer Regionen ein verbreiteter Brauch, dass Bürger der Polizei in der Weihnachtszeit in Form von Naturalien symbolisch ihren Dank für das Engagement zum Wohle der Gesellschaft zum Ausdruck bringen. In Zeiten, wo diese Dankbarkeit gegenüber der Polizei leider abgenommen habe, habe sich die sifa zum Ziel gemacht, diesen Brauch wieder aufleben zu lassen. In den anschliessenden Gesprächen wurde der interessante Austausch vertieft. Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung vertraut der Polizei und steht hinter ihr. Dies ist für die anspruchsvollsten Einsätzen ausgesetzten Polizisten eine Anerkennung, die gerade in schweren Zeiten sehr geschätzt wird.

Zur Nachahmung empfohlen

Seit nunmehr 18 Jahren stattet die sifa einem Polizeikorps jeweils zum Jahresende einen Dankesbesuch ab. Diese symbolische Danksagung ist eine Geste, die geschätzt und wärmstens zur Nachahmung empfohlen wird!
Die ganze Gesellschaft, insbesondere alle sich korrekt und ordentlich verhaltenden Frauen, Männer und Kinder, sind der Polizei dankbar, wenn diese ihre tägliche Pflicht im Dienst der öffentlichen Sicherheit sorgfältig und umfassend erfüllt.
PS: Einen Dankesbesuch können Sie beim nächstgelegenen Polizeiposten jederzeit unternehmen!
Anian Liebrand
Anian Liebrand
Geboren 1989 in Fribourg. Aufgewachsen in Beromünster LU. Nach Abschluss der kaufmännischen Berufsmatura diverse praxisnahe Weiterbildungen, u.a. im Marketing. Von 2014 bis 2016 Präsident der Jungen SVP Schweiz. Heute in verschiedenen Funktionen für unterschiedliche Parteien und Organisation tätig. 2020 Gründung der Politagentur.ch GmbH als deren Geschäftsführer.

Weitere Texte

Ähnliche Beiträge

Werbungspot_img

Neuste Beiträge

«Organentnahme nur mit Zustimmung»: Achtungserfolg für kleines Komitee

Von Anfang Februar bis zum Abstimmungssonntag am 15. Mai 2022 durfte ich das Komitee «NEIN zur Organentnahme ohne Zustimmung» in der Abstimmungskampagne unterstützen.

Nicht mehr lange – und die Schweizer sind die Minderheit im eigenen Land!

Im August 2018 habe ich für die «Schweizerzeit» auf der Grundlage umfangreicher Recherchen errechnet, dass die ethnischen Schweizer in bloss einer Generation zur Minderheit im eigenen Land werden – falls keine unmittelbare Trendwende eingeleitet wird.

Abtreibungs-Fanatismus

In den vergangenen Wochen ist die Abtreibungsdebatte hierzulande neu aufgeflammt. Stein des Anstosses: Das Oberste Gericht der USA, der Supreme Court, hob das stark umstrittene, 1973 gefällte Grundsatzurteil «Roe v. Wade» wieder auf.

Schlagwörter

Newsletter abonnieren